Träume und Gedichte – Dezember 2017

„Komm Marie, ich möchte diesmal nicht alleine feiern. Wir fahren nach Wien. Ich möchte den Kaiser überraschen. Rudi und Gisela werden sich auch freuen. Das Jahr neigt sich zu Ende. Die Geister der Vergangenheit, sollen die Geister der Zukunft nicht verschrecken. Komm, Marie, steigen wir ein.“

„Sehr gerne. Ich freue mich auf unsere Pummerin.“

~ Marie ~

🎉🎉🎉🍀🍄🥂🎉🎉🎉🍀🍄🥂🎉🎉🎉🍄🥂🎉🎉🎉🍄🥂🍀🎉🎉🎉🍄🥂🍀🎉🎉

🍀🍄🥂 Kommt gut rüber ins neue Jahr. Sisi, Maria José und ich wünschen euch Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Feiert schön und lasst es krachen. 🎉 🥂🍄🍀
Wer in Wien ist; genießt den Silvesterpfad.

Wo auch immer ihr seid:

Prosit Neujahr 🥂
Happy New Year 🍄
Feliz año nuevo 🍀

Eure
🌟Sisi🌟
🥂 Marie 🥂
🎉Maria José 🎉

🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂🍀🍄🥂

Foto: sternenkaiserin,com – Marie


„Das Jahr neigt sich zu Ende, bald ist alles nur noch eine Erinnerung. Marie, komm, gehen wir spazieren. Damit die Erinnerung mich nicht erdrückt.“

„Majestät, es war ein wundervolles Jahr an Ihrer Seite. Der Weg wird weitergehen. Immer weitergehen.“

~ Marie ~

♥️lichen Dank dem schönsten Schloss der Schlösser Schloss Totzenbach ♥️🎄🌟🎄

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Rauhreif
lag am Morgen
auf den Wäldern,
als ich am Weg
die ersten Spuren hinterließ.

Jetzt ist es Abend.
Die Dämmerung war lang;
beim Kerzenschein
vernahm ich staunend
irgendwo
das alte Lied,
das einst, vor vielen Jahren,
meine Mutter sang.

Er drang ins Herz,
ganz tief,
der wunderbare Klang.

~ Marie ~

Ingrid Streicher

🎄🌟♥️lichen Dank dem wunderschönen Schloss Totzenbach 🎄🌟♥️

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Wenn ein Herz bricht, geht ein Hauch
Von Weh so über die Erde,
Als wenn in kalten Nebelhauch
Und Schnee sie verwandelt werde.

Wenn ein Herz bricht, weht ein Schrei
Unhörbar durch alle Weiten,
Dem taub die Menschen und kalt vorbei,
Unstörbar von hinnen schreiten.

Wenn ein Herz bricht, tönt ein: Ach!
Sturmtosend von bleichen Lippen,
Wie eines Baumes Todeskrach,
An losen, stürzenden Klippen.

Wenn ein Herz bricht, geht ein Fluch
Anklagend durch alle Zeiten,
Auf alte Freude ein Leichentuch
Einschlagend, kalt zu breiten.

Wenn ein Herz bricht, klirrt es fein,
Als spränge sehr kostbare Habe
Etwas, das wunderbar zart und rein,
Das sänge man heute zu Grabe.

Wenn ein Herz bricht, nimmt es Gott
Trostspendend in seine Hände,
Daß Tränen löschend, in heiße Not
Verschwendet die Pein sich wende.

Wenn ein Herz bricht, klagt es an,
Und flieht vor der Menschen Erkennen,
Und schweigt, klirrt leise, wie Ketten dran
Man zieht, – will heimlich verbrennen.

Wenn ein Herz bricht, kommen all
Die Engel, es einzuhüllen
In Lilienstengel! Es soll kein Fall
Den Himmel mit Weh erfüllen.

~ Marie ~

Carmen Sylva
Zum 174. Geburtstag von Königin Elisabeth von Rumänien, Carmen Sylva.

Foto: sternenkaiserin.com – Maria José


„Komm Marie, mein Herzchen wird bald aufwachen und du weißt ich will nicht, dass sie dann alleine ist!
Es ist schwer genug zu ertragen, dass Rudolf im triesten Wien sitzen muss, nur weil der Kaiser der Meinung ist, Weihnachten ist nicht so wichtig…
Weißt du manches Mal frage ich mich, ob der Bub mich irgendwann dafür hassen wird, dass es mir nicht gelungen ist, ihm das selbe Leben wie Valerie zu ermöglichen.
Aber er ist der Thronfolger, und wie meine ach so geliebte Schwiegermutter es so treffend formulierte, gehört er nur seinem Reich.
Wenn du nur wüsstest, wie sehr mich All das anwiedert.
Aber wer bin ich schon?
Eine Puppe, eine Marionette im Spiel der Erzherzogin, die es hin und wieder schafft, den einen oder anderen Faden zu zerreissen“

🌟Sisi🌟

Vielen Dank an 💗 Wasserschloss Totzenbach 💗

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Some say love, it is a river
That drowns the tender reed.
Some say love, it is a razor
That leaves your soul to bleed.
Some say love, it is a hunger,
An endless aching need.
I say love, it is a flower,
And you its only seed.

It’s the heart afraid of breaking
That never learns to dance.
It’s the dream afraid of waking
That never takes the chance.
It’s the one who won’t be taken,
Who cannot seem to give,
And the soul afraid of dyin‘
That never learns to live.

When the night has been too lonely
And the road has been too long,
And you think that love is only
For the lucky and the strong,
Just remember in the winter
Far beneath the bitter snows
Lies the seed that with the sun’s love
In the spring becomes the rose.

🌟Sisi🌟

The rose – Bette Midler

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Von Osten strahlt ein Stern herein
mit wunderbarem hellem Schein,
es naht, es naht ein himmlisches Licht,
das sich in tausend Strahlen bricht!
Ihr Sternlein auf dem dunklen Blau,
die all ihr schmückt des Himmels Bau
zieht euch zurück vor diesem Schein.
Ihr werdet alle winzig klein!
Verbergt euch, Sonnenlicht und Mond,
die ihr so stolz am Himmel thront!
Er naht, er naht sich von fern –
von Osten her – der Weihnachtsstern

🌟Sisi🌟

Franz Graf von Pocci

Vielen Dank an das Palmenhaus Schönbrunn, Bundesgärten_Wien & Schloß Schönbrunn für die Einladung

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Sing ma im Advent a schiene Weis,
ganz a schiene Weis, stad und still.
Sing ma mitanond a schiene Weis,
ganz a schiene Weis, werd ma stad und still,
werd ma stad und still.
Sing ma im Advent, trag ma Liecht in d´Welt,
trag ma Liecht in d`Welt, stad und still.
Sing ma mitanond, trag ma Liecht in d`Welt,
trag ma Liecht in d`Welt, werd ma stad und still,
werd ma stad und still.
Sing ma im Advent, wie´s da alte Brauch,
wie´s da güete Brauch, stad und still.
Sing ma mitanond, wie´s da alte Brauch,
wie´s da güete Brauch, werd ma stad und still,
werd ma stad und still.

🌟Sisi🌟

Lorenz Maierhofer

Vielen Dank an Wasserschloss Totzenbach

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Es bleibt ein kleines Glück
Ein Tropfen nur im grossen Strom
Doch weihnachtlich geschmückt
Wächst in jedem Herzen ein neues Samenkorn.

🌟Sisi🌟

Monika Minder

Vielen Dank an unser Märchenschloss Wasserschloss Totzenbach

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


„Der größte Fehler, den wir Menschen machen, ist zu glauben, dass wir glücklich sind, wenn unsere Wünsche sich erfüllen. Aber das sind wir nicht, denn dann bleibt uns gar nichts mehr. Denn dann gibt es nichts mehr, dass man sich vormachen kann“

🌟Sisi🌟

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Hopp, hopp, hopp,
Pferdchen lauf Galopp!
Über Stock und über Steine,
aber brich dir nicht die Beine!
Hopp, hopp, hopp, hopp,
Pferdchen lauf Galopp!

Tipp, tipp, tapp!
Wirf mich ja nicht ab;
zähme deine wilden Triebe,
Pferdchen, tu’s mir ja zuliebe,
wirf mich nicht ab!
Tip, tipp, tipp, tipp, tapp!

🌟Sisi🌟

Karl Gottlieb Hering (1807)
Vielen Dank an Wasserschloss Totzenbach💗

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


„Sieh nur mein Herz, siehst du welch wundervolle Geburtstagstorte Marie beim K. u K. Hofzuckerbäcker DEMEL hat machen lassen?“

„Mami da sind Veilchen auf der Torte!“

„Kandierte Veilchen mein Herzi, du weisst doch, dass die Mami die so gern mag“

🌟Sisi🌟

_________________________________

🌟Ich möchte mich hiermit bei all meinen lieben Freunden, allen voran meiner 💗 treuen Marie 💗 für das wundervollste Geburtstagsfest und den schönsten Heiligen Abend den man nur haben kann nochmals bedanken. 🌟
😘Eure Liebe und Freundschaft, die uns seit Jahren verbindet, hat dieses Fest unvergesslich gemacht.😘
🎄Ganz besonders möchte ich mich auch bei der Familie Berger bedanken, ohne die beiden dieses Weihnachtsmärchen niemals in dieser Form möglich gewesen wäre!🎄

🎂Ich danke den Zuckerbäckermeistern vom Demel für die schönste Geburtstagstorte die es je gegeben hat. 🎂

💗Vielen Dank an Wasserschloss Totzenbach 💗

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Morgen, Kinder, wird’s was geben,
morgen werden wir uns freun!
Welch ein Jubel, welch ein Leben
wird in unserm Hause sein!
Einmal werden wir noch wach,
heißa dann ist Weihnachtstag!

Wie wird dann die Stube glänzen
von der großen Lichterzahl,
schöner als bei frohen Tänzen
ein geputzter Kronensaal.
Wißt ihr noch vom vor’gen Jahr,
wie’s am Weihnachtsabend war?

🌟Sisi🌟

Morgen Kinder wirds was geben. .
Karl Friedrich Splittegarb (1795)

💗 Herzlichen Dank an unser Märchenschloss Wasserschloss Totzenbach 💗

 

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


So, this is Christmas

And what have you done?
Another year over
And a new one just begun
And so this is Christmas
I hope you have fun
The near and the dear one
The old and the young
A very merry Christmas
And a happy New Year
Lets hope it’s a good one
Without any fear
And so this is Christmas
For weak and for strong
For rich and the poor ones
The road is so long
And so happy Christmas
For black and for white
For yellow and red ones
Let’s stop all the fight
A very merry Christmas
And a happy New Year
Let’s hope it’s a good one
Without any fear
And so this is Christmas
And what have we done
Another year over
And a new one just begun
And so happy Christmas
We hope you have fun
The near and the dear one
The old and the young
A very merry Christmas
And a happy New Year
Let’s hope it’s a good one
Without any fear
War is over
If you want it
War is over
Now

🌟Sisi🌟

So this is Xmas – John Lennon

Foto: Artgraphy by Tobi


Setz dich hin zu mir und lausche.
Ruh dich mal vom Alltag aus.
Horch die schönen Weihnachtschöre
klingen schon in deinem Haus.

In den Straßen sind die Lichter
alles sieht so so festlich aus.
Und die gleiche Weihnachtsstimmung
bring ich heute dir ins Haus.

Dieses Jahr, es geht zu Ende
es ist bald Erinnerung.
Halte dann in deinem Herzen
nur die schönen Stunden jung.

Für die ganze Christenheit
Wunderschöne Weihnachtszeit.
Für die ganze Christenheit
Wunderschöne Weihnachtszeit.
Ja ich wünsche allen heut
Wunderschöne Weihnachtszeit.

~ Marie ~

Song + Text: Peter Alexander

Vielen lieben Dank an Schloss Hof.

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Ihr Kinderlein kommet o kommet doch all,
zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall,
und seht was in dieser hochheiliger Nacht,
der Vater im Himmel für Freude uns macht.

O seht in der Krippe im nächtlichen Stall,
seht hier bei des Lichtleins hellglänzendem Strahl,
in reinlichen Windeln das himmlische Kind,
viel schöner und holder als Engel es sind.

Da liegt es das Kindlein auf Heu und auf Stroh,
Maria und Joseph betrachten es froh,
die redlichen Hirten knien betend davor,
hoch oben schwebt jubelnd der Engelein Chor.

O beugt wie die Hirten anbetend die Knie,
erhebet die Hände und danket wie sie,
stimmt freudig ihr Kinder wer sollt sich nicht freun,
stimmt freudig zum Jubel der Engel mit ein.

Was geben wir Kinder was schenken wir dir,
du bestes und liebstes der Kinder dafür,
nichts willst du von Schätzen und Reichtum der Welt,
ein Herz nur voll Demut allein dir gefällt.

So nimm unsre Herzen zum Opfer denn hin,
wir geben sie gerne mit fröhlichem Sinn,
und mach sie heilig und selig wie deins,
und mach sie auf ewig mit deinem vereint.

🌟Sisi🌟

💗 Vielen Dank an unser Märchenschloss – Wasserschloss Totzenbach 💗

Melodie: Johann Abraham Peter Schulz, 1790;
Text: Christoph von Schmid, 1798/1811

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


„Hoch, Elisabeth!“
„Hoch, Elisabeth!“
„Hoch, Elisabeth!“

♥️ Heute vor 62 Jahren war in Wien die Filmpremiere vom „Sissi“ Film, Teil 1.
Wir widmen diesen Tag – auch auf der Sisi-Straße – dem berühmtesten österreichischen Film, der zur Legende wurde. ♥️

~ Marie ~

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Weisst Du Marie, das Schlimme ist nicht die Einsamkeit, sondern die Erkenntnis, dass all die Versprechungen, die Träume zerplatzt sind wie Seifenblasen.
Zu sehen, dass jener Mensch der mir doch am Nächsten sein sollte, mir völlig fremd ist.
Der ganzen Welt Glück vorzugaukeln ist schier unmöglich.
Täglich zu lächeln, nur um nicht zu weinen, lässt mich den Betrug beinah manchesmal selbst glauben.

Ich bin müde Marie, komm wir wollen jetzt ein wenig in den Park gehen um alleine zu sein….

🌟 Sisi 🌟

♥️lichen Dank an Schloss Hof ♥️

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Heut schneibalts schon den ganzen Tåg,
I bleib heut net im Haus.
|: Wånn i nur ån mein Schlitta denk,
Då hålt i’s nimmer aus. 😐

Då suach i glei im Keller um,
Der Schlitta , der muß her,
|: Der geht so schnell als wiadawöll,
An bessern gibts koan mehr! 😐

Glei steh i auf’n Bergerl obn
Und schrei dånn: Aus der Båhn!
|: An Juchiza, dånn spring i auf,
Gånz narrisch kimm i ån. 😐

Åft hänge ma dö Schlittn z’såmm,
I‘ lieg åm erstn drauf,
|: Då bei der untern Holpern dånn,
Då schmeißt’s uns ålle auf. 😐

Wia schåd, daß so schnell finster wird,
Die Häuser håbn scho Licht,
|: Hiazt muaß i åber schleuni hoam,
Damit ma nixi gschiacht. :

🌟Sisi🌟

Josef Karl
Foto Prinz Barbara Fotografie mit Herz

💗 Vielen Dank an das märchenhafte Schloss Totzenbach 💗

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Markt und Strassen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

🌟Sisi🌟

Joseph von Eichendorff 1788-1857,

Vielen Dank dem charmanten Graf Pilati für seine Gastfreundschaft – Schloss Ruegers

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Es ist ein Ros‘ entsprungen aus einer Wurzel zart,
wie uns die Alten sungen, von Jesse kam die Art
und hat ein Blümlein bracht
mitten im kalten Winter, wohl zu der halben Nacht.

Das Röslein das ich meine, davon Jesaja sagt
ist Maria die Reine, die uns das Blümlein bracht
nach Gottes ew’gem Rat
hat sie ein Kind geboren und blieb doch reine Magd.

Den Hirten brachte Kunde davon der Engel Heer
und sagte wo zur Stunde Christus geboren wär.
Zu Bethlehem im Stall
das Kind alsbald sie fanden, gar hoch sich freuten all.

Das Röselein so kleine, das duftet uns so süß
mit seinem hellen Scheine vertreibt’s die Finsternis
wahr Mensch und wahrer Gott
hilft uns aus allem Leide, rettet vor Sünd und Tod.

🌟Sisi🌟

Weihnachtslied aus dem 16. Jhd.

Vielen Dank an die Österreichische Bundesgärten und Schloß Schönbrunn für die wundervolle Weihnachtsdekoration

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Es wird scho glei dumpa, es wird scho glei Nåcht,
Drum kim i zu dir her, mei Heiland auf d’Wacht.
Will singen a Liadl, dem Liebling dem kloan,
Du mågst jå net schlåfn, i hör die nur woan.
Hei, hei, hei, hei!
Schlåf siaß, herzliabes Kind!

Vergiss hiaz, o Kinderl, dein Kummer, dei Load,
dass d’dåda muaßt leidn im Ståll auf da Hoad.
Es ziern jå dieEngerl dei Liegerstatt aus.
Möcht schöna nit sein drin an König sei Haus.
Hei, hei, hei, hei!
Schlåf siaß, herzliabes Kind!

Jå Kinderl, du bist hålt im Kripperl so schen,
mi ziemt, i kånn nimmer då weg von dir gehn.
I wünsch dir von Herzen die süaßte Ruah,
die Engerl vom Himmel, die deckn di zua.
Hei, hei, hei, hei!
Schlåf siaß, herzliabes Kind!

Måch zua deine Äugal in Ruah und in Fried
und gib mir zum bschied dein Segn no gråd mit!
ft werd jå mei Schlaferl a sorgenlos sein,
åft kånn i mi ruahli aufs Niederlegn gfrein.
Hei, hei, hei, hei!
Schlåf siaß, herzliabes Kind!

🌟Sisi🌟

Text Anton Reidinger

Vielen Dank an das wunderschöne Palmenhaus Schönbrunn die Österreichische Bundesgärten Bundesgärten_Wien und Schloß Schönbrunn 🎄

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


„Wir werden uns bald wiedersehen geliebte Insel, geliebtes Land, geliebte Ruhe und geliebte Einsamkeit.“

„Majestät, Zeit für den Abschied. Das Schiff wartet.“

~ Marie ~

🌹♥️lichen Dank den Österreichische Bundesgärten für die Einladung ins Palmenhaus im Schloß Schönbrunn. ♥️🌹

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, Ihr Kleinen, am Beginn der Lebensfahrt, ein jeder, der sich heute freut und morgen wieder plagt: Hört alle zu, was Euch das Christkind sagt!

In jedem Jahr, vier Wochen vor der Zeit, da man den Christbaum schmückt und sich aufs Feiern freut, ersteht auf diesem Platz, der Ahn hat’s schon gekannt, was Ihr hier seht, Christkindlesmarkt genannt.

Dies Städtlein in der Stadt, aus Holz und Tuch gemacht, so flüchtig, wie es scheint, in seiner kurzen Pracht, ist doch von Ewigkeit. Mein Markt bleibt immer jung, solang’ es Nürnberg gibt und die Erinnerung.

Denn alt und jung zugleich ist Nürnbergs Angesicht, das viele Züge trägt. Ihr zählt sie alle nicht! Da ist der edle Platz. Doch ihm sind zugesellt Hochhäuser dieses Tags, Fabriken dieser Welt.

Die neue Stadt im Grün. Und doch bleibt’s alle Zeit, Ihr Herrn und Frau’n: das Nürnberg, das Ihr seid. Am Saum des Jahres steht nun bald der Tag, an dem man selbst sich wünschen und andern schenken mag.

Doch leuchtet der Markt im Licht weit und breit, Schmuck, Kugeln und selige Weihnachtszeit, dann vergesst nicht, Ihr Herrn und Frau’n, und bedenkt, wer alles schon hat, der braucht nichts geschenkt.

Die Kinder der Welt und die armen Leut’, die wissen am besten, was Schenken bedeut’. Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, seid es heut’ wieder, freut Euch in ihrer Art. Das Christkind lädt zu seinem Markte ein, und wer da kommt, der soll willkommen sein.“

~ Marie ~

Original Text vom Christkind zur Eröffnung des Christkindlmarkt in Nürnberg

Foto: sternenkaiserin.com – Sisi


„Komm Valérie, ich zeig dir die Ruhe und Stille im Wald.“

„Soll ich Sie begleiten, Majestät?“

~ Marie ~

🎄🌟🎄Dem ewigen Märchenschloss Schloss Totzenbach ein großes Danke für ALLES ♥️🌹♥️

Foto: sternenkaiserin.com – Maria José


„Marie, endlich sind wir im Zug nach Gödöllö. Ich möchte nur noch weg aus Wien, der kalten Tristesse und von Tante Sophie und ihren Hyänen. Die mich immer verfolgen und jede Verfehlung melden.“

„Majestät, es wird ein ruhiges Weihnachtsfest mit all ihren Lieben. Versprochen.“

~ Marie ~

🌹♥️lichen Dank an den Majestic Train für die wunderschöne Fahrt nach Schloss Hof. ♥️🌹

Foto: sternenkaiserin.com – Marie José


„Marie, ist die Kutsche schon vorgefahren? Bay und Nikki müssen bereits angekommen sein.“

„Majestät, ich werde mich sofort erkundigen.“

~ Marie ~

Foto: sternenkaiserin.com – Sisi


Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Lasst mich ein, ihr Kinder,
ist so kalt der Winter,
öffnet mir die Türen,
lasst mich nicht erfrieren!
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Mädchen, hört, und Bübchen,
macht mir auf das Stübchen,
bring euch viele Gaben,
sollt euch dran erlaben.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Hell erglühn die Kerzen,
öffnet mir die Herzen!
Will drin wohnen fröhlich,
frommes Kind, wie selig.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!

🌟Sisi🌟

Kling, Glöckchen, klingelingeling ist ein deutsches Weihnachtslied aus dem 19. Jahrhundert (Autor unbekannt)

Vielen Dank an Touriseum Schloss Trauttmansdorff & Trauttmansdorff – Die Gärten / I Giardini / The Gardens

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


In dem Traum siehst du die stillen
Fabelhaften Blumen prangen;
Und mit Sehnsucht und Verlangen
Ihre Düfte dich erfüllen.

Doch von diesen Blumen scheidet
Dich ein Abgrund tief und schaurig,
Und dein Herz wird endlich traurig,
Und es blutet und es leidet.

Wie sie locken, wie sie schimmern!
Ach, wie komm ich da hinüber?
Meister Hämmerling, mein Lieber,
Kannst du mir die Brücke zimmern?

~ Marie ~

Heinrich Heine
Zum 220. Geburtstag des „Meisters“.

🌹♥️lichen Dank Touriseum Schloss Trauttmansdorff für die Einladung ♥️🌹.

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Jetzt kommt die Zeit,
des innerlichen Erwachens,
der innerlichen Erschütterung,
in dieser Zeit soll der Mensch innerlich innehalten, das Erwachen und die Erschütterung spüren.

~ Marie ~

Ursula Füssl

🌹♥️lichen Dank Margaretha Habsburg-Lothringen für die Einladung ins Schloss Wallsee. ♥️🌹

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Wann ging die Zärtlichkeit dahin?
Hat uns’re Ehe einen Sinn?
Es heisst, dass alles heilt,
wenn man sein Leiden teilt.
Doch Einsamkeit zu zweit
ist kein geteiltes Leid.

Der Sturm des Lebens heult und tost
wir alle suchen Halt und Trost.
Wie gut, wenn man sich dann
an jemand wenden kann.
Doch uns’re Traurigkeit
ist kein geteiltes Leid

Die Einsamkeit zu zweit
ist niemals ein geteiltes Leid

🌟Sisi🌟

Herzlichen Dank an mein Märchenschloss Wasserschloss Totzenbach

Einsamkeit zu zweit – drei Musketiere, das Musical
Musik und Text:
Rob und Ferdi Bolland

Foto: sternenkaiserin.com – Maria José


Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.

Die kleinen Hände taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.

Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihre Naseweise, ihr Schelmenpack –
denkt ihr, er wäre offen der Sack?

Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

🌟Sisi🌟

Autor: Anna Ritter (1865-1921)
Titel: Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

💗lichen Dank an Wasserschloss Totzenbach, den schönsten Ort der Welt um Weihnachten zu feiern.

💗lichen Dank an meine Einzige! Marie Valerie, die jeden Tag den sie bei mir ist mit Freude und Liebe erfüllt.

💗lichen Dank an mein Mariechen für dieses Weihnachtswunder

Foto: sternenkaiserin.com – Maria José


…. du hast gesagt du liebst mich…
…und trotzdem hast du mich eingesperrt…
…du hast gesagt du liebst mich…..
….und trotzdem hast du mir alles genommen was mir Freude macht…
….du hast gesagt du liebst mich…
….ich habe es geglaubt und all die Dinge zugelassen….
…. hast du mich wirklich jemals geliebt?
….oder immer nur besitzen wollen?
….meine Flügel gebrochen einsam und allein….
…aber für dich war es noch nicht genug…
…wäre es je genug gewesen?
….es wäre nie genug…. niemals….
….weil das keine Liebe sein kann…

🌟Sisi🌟

Vielen Dank an Schlosspark Laxenburg

Foto: Christine Kubec


Leise rieselt der Schnee,
still und starr ruht der See,
weihnachtlich glänzet der Wald,
freuet euch, s‘Christkind kommt bald.

~ Marie ~

Musik + Text: Eduard Ebel

♥️lichen Dank dem wundervollen Schloss Totzenbach ♥️🎄🌟🎄

Danke an unsere süße kleine Erzherzogin Marie Valerie 😘♥️😘

Foto: sternenkaiserin.com – Maria José


Wir sagen euch an den lieben Advent.
Sehet, die zweite Kerze brennt.
So nehmet euch eins um das andere an,
wie auch der Herr an uns getan!
Freut euch, ihr Christen! Freuet euch sehr.
Schon ist nahe der Herr.

~ Marie ~

Maria Ferschl

❤️❤️lichen Dank an alle, die den gestrigen Tag so unvergesslich gemacht haben. Unsere kleine Erzherzogin Marie Valerie zeigt dies glaube ich mit leuchtenden Kinderaugen… ❤️❤️

❤️Schloss von unserer Sisi – (Wasser)-Schloss Totzenbach ❤️

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Ich träum groß
Ich will mehr
was gäbe es nicht weiß man erst hinterher
Wir gehen vor, nie zurück
Haben wir mal Pech, wir glauben ans Glück

Lass sie sagen ich wäre total rücksichtslos
Was die anderen sagen belächeln wir bloß
Und wenn wir verlieren verlieren wir glorios
Denn wir zwei träumen groß.

~ Marie ~

PS: Ich widme diesen Text heute meiner Sisi. Sie weiß schon warum….! 😘😘😘

🌹♥️lichen Dank dem wunderschönen Schloss Ruegers für die 2 Shootingtage. 🌹♥️.

Song: Träum groß
Musical: Schikaneder
Text: Michael Kunze

Foto: Prinz Barbara Fotografin mit Herz


Das Tageslicht weicht, es dunkelt,
die Nacht bricht sanft nun herein,
am Himmel dort oben funkelt,
dein leuchtender Zauberschein.

Im Zeichen der Venus geboren,
bist du mir auch noch so fern,
das Herz an dich hab verloren,
an dich, meinen Abendstern.

Um dich herum am Himmelszelt,
ein glänzendes Lichtermeer,
Unendlichkeit der Sternenwelt,
du leuchtest mir bis hier her.

Dein Licht berührt meine Seele,
für meinen Wunsch den Raum,
dem Herzen gib keine Befehle,
verläßt dich sonst dein Traum.

Stern der Liebe wirst du genannt,
strahlst mit glänzendem Schein,
hell wie ein leuchtender Diamant,
in manches liebende Herz hinein.

~ Marie ~

Karin Thießen

Foto: sternenkaiserin.com – Sisi


„Marie, ich möchte allein sein. Das heißt, niemand hat in meiner Nähe zu sein, um mich zu begaffen und über mich zu tratschen. Alleine! Hörst du? Sonst kannst du dem Kaiser sagen, dass ich Freitag abreise. Ohne ihn!“

„Sehr wohl, Majestät. Ich werde dafür Sorge tragen.“

~ Marie ~

🌹♥️lichen Dank an Schloß Schönbrunn für die Einladung zum herbstlichen Spaziergang. ♥️🌹

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Wir sind wie zwei Boote in der Nacht,
jeder hat sein eig’nes Ziel und seine eigene Fracht.
Wir begegnen uns auf dem Meer und dann fällt der Abschied uns schwer,
doch was uns treibt liegt nicht in uns‘rer Macht.

~ Marie ~

Song: Zwei Boote in der Nacht
Musical: Elisabeth
Text: Michael Kunze

Foto: sternenkaiserin.com – Sisi


Adeste fideles, laeti triumphantes,
Venite, venite in Bethlehem.
Natum videte regem angelorum:
Venite adoremus, venite adoremus,
Venite adoremus Dominum!

En grege relicto, humiles ad cunas
Vocati pastores approperant.
Et nos ovanti gradu festinemus:
Venite adoremus, venite adoremus,
Venite adoremus Dominum!

Nun freut euch, ihr Christen, singet Jubellieder
und kommet, o kommet nach Bethlehem.
Christus, der Heiland, stieg zu uns hernieder.
Kommt, lasset uns anbeten; Kommt, lasset uns anbeten;
Kommt, lasset uns anbeten den König, den Herrn.

O sehet, die Hirten eilen von den Herden
und suchen das Kind nach des Engels Wort.
Geh’n wir mit ihnen, Friede soll nun werden:
Kommt, lasset uns anbeten; Kommt, lasset uns anbeten;
Kommt, lasset uns anbeten den König, den Herrn.

🌟Sisi🌟

John Reading 17. Jhd.
Vielen Dank an Schloss Totzenbach für den märchenhaften Nachmittag

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


„Ich bin ein Sonntagskind, ein Kind der Sonne;

Die goldnen Strahlen wand sie mir zum Throne,
mit ihrem Glanze flocht sie meine Krone,
In ihrem Lichte ist es, daß ich wohne, Doch wenn sie mir je schwindet, muß ich sterben.“

🌟Sisi🌟

Elisabeth von Österreich

Vielen Dank an unseren lieben Graf Pilati der uns sein prunkvolles Schloss Ruegers zur Verfügung stellte.

Foto: sternenkaiserin.com – Marie, Foto klein: Wikimedia/Commons


„Marie bitte sag dem lieben Graf Pilati ich komm gleich, ich möcht‘ nur noch den Brief an Rudolf fertig schreiben. Du weisst doch, er wartet immer so sehr darauf!
Frag den Grafen, ob es hier nicht einen Spielzeugmacher gibt, ich möcht dem Bubi etwas mitbringen wenn wir wieder nach Wien kommen!“

🌟Sisi🌟

Vielen Dank an unseren lieben Graf Pilati für die Gastfreundschaft auf Schloss Ruegers

Foto: Prinz Barbara Fotografie mit Herz


Plätzchenduft und bunte Kerzen,
Engelshaar und Lebkuchenherzen,
Zweige, Kranz und Tannenbaum,
nun erwacht der Weihnachtstraum.

Bunte Kugeln, Licht und Schimmer,
Friede strahlt aus jedem Zimmer,
frohe Hoffnung macht sich breit,
denn es ist wieder Weihnachtszeit

Diana Denk

Wir wünschen euch eine wunderschöne Adventszeit! 🎄🎄🎄

🌟 Sisi 🌟 & ~ Marie ~ & – Maria José –

Foto: sternenkaiserin.com – Sisi


„Annerl, nun beeil dich. Du weißt doch wie die Erzherzogin ist, wenn ich zu spät komme.
Marie, sag der Tante Sophie, dass ich mich verspäte. Schnell.“

„Sehr wohl, Majestät.“

~ Marie ~

🌹 Danke an Anita, die den Spaß mitgemacht hat. 🌹

Foto: sternenkaiserin.com – Marie


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s